Praxis für NuklearmedizinWillkommenWir über unsWas ist NuklearmedizinPatienteninformationenSkelett-SzintigraphieSchilddrüsendiagnostikDie Schilddrüse verstehenWarnsignale der SchilddrüseFeinnadelpunktionSo finden Sie uns KontaktImpressum
Skelett-Szintigraphie Sehr geehrte Patienten, Ihr Arzt hat Sie zu uns zur Skelettszintigraphie überwiesen. Mit der Skelettszintigraphie werden Aufnahmen des Knochenstoffwechsels erstellt, mit dessen Hilfe man Entzündungen, Knochenbrüche und Tumoren frühestmöglich aufdecken kann, welche z. T. durch andere Untersuchungs- methoden nicht oder erst sehr viel später dargestellt werden können. Zur Untersuchung wird dem Patienten eine schwach radioaktive Substanz in eine Vene gespritzt, welche sich am Knochen anreichert, so dass fokale Knochenstoffwechselveränderungen dargestellt werden können. Da sich die radioaktive Substanz nur relativ langsam am Knochen anreichert, werden die letzten notwendigen Aufnahmen bei der Skelettszintigraphie erst zwei bis drei Stunden nach der Injektion angefertigt. Auch die Anfertigung der Aufnahmen kann zwischen 30 und 60 min. dauern. Insgesamt sollten Sie zur Untersuchung genügend Zeit (ca. 4 Stunden) zur Verfügung haben. Versuchen Sie möglichst stressarm damit umzugehen. Bringen Sie sich z. B. ein Buch mit, das Sie schon immer mal lesen wollten. Hilfreich ist es, wenn zur Untersuchung mögliche Voraufnahmen wie Röntgen, CT, MRT, ältere Szintigramme und schriftlichen Vorbefunde mitgebracht werden könnten.
skelett.png