Praxis für NuklearmedizinWillkommenWir über unsWas ist NuklearmedizinPatienteninformationenSkelett-SzintigraphieSchilddrüsendiagnostikDie Schilddrüse verstehenWarnsignale der SchilddrüseFeinnadelpunktionSo finden Sie uns KontaktImpressum
Was ist Nuklearmedizin? Die Nuklearmedizin nutzt die Eigenschaften von radioaktiven Stoffen mittels geeigneter Messmethoden zur medizinischen Diagnostik und Therapie. Durch intravenöse oder orale Verabreichung dieser radioaktiven Stoffe (sogenannte Radionuklide) können Organfunktionen und Stoffwechsel- vorgänge untersucht werden. Die Menge der verabreichten Radionuklide ist so gering, dass keine Beeinflussung von Organfunktionen eintritt. Die Untersuchung erfolgt an geeigneten Kamerasystemen, die den radio- aktiven Zerfall des verabreichten Radionuklids messen und bildlich im sogenannten Szintigramm darstellen. Zur Untersuchung werden sehr kurz- lebige Radionuklide angewendet, um die Strahlenbelastung für die Patienten so gering wie möglich zu halten. Sie liegt je nach Untersuchung zwischen der einer Röntgenaufnahme der Lunge und einer Computertomographie. Wofür werden diese Untersuchungen eingesetzt? Nuklearmedizinische Untersuchungen werden bei Verdacht auf Organfunktionsstörungen/ Stoffwechselstörungen oder bei Verdacht auf gutartige oder bösartige Organveränderungen eingesetzt.
skelett.png Bild Bild Bild Bild P1150449.JPG DSC08765.JPG P1150464.JPG